• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Tücke im Kleingedruckten

Recht Weitergegebenes Kurzkennzeichen gibt den Schutz nicht weiter

Mit Kurzzeitkennzeichen ist ein Versicherungsschutz nur für den Halter des Wagens gegeben, auf den es (im Regelfall für maximal 5 Tage) zugelassen wurde. Gibt dieser das rote Kennzeichen an einen anderen weiter, so wird damit keine "Versicherung" begründet. Das heißt: Das Kennzeichen am Fahrzeug hat keine Wirkung. Entsprechendes gilt, wenn ein solches Kennzeichen gestohlen wurde und dann ein Unfall passiert. (OLG Stuttgart, 3 U 36/14)



Prospekte