Team erreicht Viertelfinale

Handball HC-Frauen bleiben in Erfolgsspur

Die Mannschaft des HC Glauchau/Meerane hat den Einzug in das Viertelfinale des Sachsenpokals geschafft und damit für eine faustdicke Überraschung gesorgt. Sie setzte sich gegen den SSV Heidenau mit 33:30 (16:14) durch. Den Grundstein zum Weiterkommen konnte das HC-Team durch eine starke Offensive legen. Dort waren vor allem Claudia Einenkel (16 Tore) und Josephine Kretzschmar (8 Tore) erfolgreich. Die beiden Rückraumspielerinnen leisteten sich zudem nur wenige Fehler. Obwohl die Abwehr nicht so gut wie in den letzten Punktspielen funktioniert hat, geriet der Verbandsligist HC Glauchau/Meerane gegen den Gegner aus der Sachsenliga nie in Rückstand. Der HC konnte nur auf einen Mini-Kader von neun Spielerinnen zurückgreifen. Kurz vor dem Anpfiff der Partie war auch noch Alexandra Bochmann ausgefallen. In der Tabelle der Verbandsliga (Staffel West) steht das Team des Trainerduos Thomas Schmidt und Björn Fröhlich auf dem ersten Platz. Die HC-Frauen sind bisher noch ungeschlagen.