Team hat eine "weiße Weste"

Handball Fünf Spiele finden am Sonntag in Meerane statt

Glauchau/Meerane . Eine "weiße Weste" hat bisher die Verbandsliga-Mannschaft des HC Glauchau/Meerane II bei den Heimspielen in der Karl-Heinz-Freiberger-Halle. Die HC-Reserve hat alle fünf Partien gewonnen. Am morgigen Sonntag steht das letzte Heimspiel des Jahres auf dem Programm. Dann ist ab 17 Uhr der SV Lok Leipzig-Mitte zu Gast. "Wir wollen unsere Heimserie fortsetzen. Mit einem Sieg können wir den Platz auf dem Podest verteidigen", sagt Trainer Tom Schmidt, der gemeinsam mit Mario Möckel für die Mannschaft verantwortlich ist. Zuletzt hat das HC-Team einen wichtigen Auswärtssieg in Schneeberg gefeiert.

Die Mannschaft aus Glauchau und Meerane nimmt mit 15:5 Punkten den zweiten Platz ein. Die Gäste aus Leipzig rangieren mit 10:10 Punkten an achter Position. "Wir treffen auf einen Gegner, der sich in der Vergangenheit oft als Wundertüte präsentiert hat", sagt Tom Schmidt mit Blick auf die wechselhaften Ergebnisse des SV Lok Leipzig-Mitte.

Die Anhänger können sich am zweiten Advent auf einen langen Handball-Sonntag in der Karl-Heinz-Freiberger-Halle einstellen. Fünf Partien stehen auf dem Programm. Dazu gehört ab 15 Uhr auch das Spiel der Verbandsliga-Frauenvertretung gegen den SC Markranstädt II.