Team muss zweimal ran

Fußball VfB Empor steht auf Platz sechs

Glauchau. 

In der Bezirksliga zeigte die Formkurve des VfB Empor Glauchau zuletzt deutlich nach oben. Die Mannschaft hat beim Heimsieg gegen Lößnitz (3:0) und beim Auswärtserfolg in Crottendorf (5:1) endlich ihr Potential abgerufen. Damit verbesserte sich die Mannschaft auf den sechsten Platz. Trainer Marko Schlimper muss sein Team nun auf eine "Doppel-Belastung" vorbereiten. Am Sonntag findet das Auswärtsspiel beim Mitaufsteiger FSV Treuen statt. Am Buß- und Bettag wird die Partie gegen den TSV Ifa Chemnitz ausgetragen. Der Anstoß ist jeweils 14 Uhr. Die beiden Gegner rangieren in der Tabelle momentan hinter dem VfB Empor. Das soll auch nach den beiden Partien weiter der Fall sein. Bester Torjäger beim VfB Empor ist bisher Alexander Scheibe. Er konnte schon fünf Treffer erzielen.