• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Technische Rarität in Hainichen öffnet

Turmbesteigung Saisonstart an der Camera obscura in Hainichen

Hainichen. 

Hainichen. Nicht nur den Spaziergängern, die in dieser Woche durch den Stadtpark von Hainichen gegangen sind, ist es deutlich aufgefallen. Der Frühling ist nicht mehr aufzuhalten. Auch wenn die Meteorologen zu Ostern kein traumhaftes Wetter angesagt haben, sollten die Temperaturen passen, um diverse Spaziergänge zu absolvieren. Als ein mögliches Ziel bietet sich dabei die camera obscura an. Die technische Rarität, ein praktischer Vorgänger der heutigen Spiegelreflexkamera, kann ab 15. April wieder regelmäßig besucht werden. "Karfreitag können Interessenten also erstmalig den Turm besteigen und die Schönheiten unserer Stadt von oben bewundern.

Saison bis Ende Oktober

Die Saison an der camera obscura läuft in diesem Jahr einmal mehr bis zum 31. Oktober. Auch am Ostersamstag und Ostersonntag ist das Technische Denkmal geöffnet", sagte Evelyn Geisler, Sachgebietsleitiern Kultur und Sport im Rathaus Hainichen. In den folgenden Monaten hat die camera obscura Mittwoch bis Freitag von 13 bis 16 Uhr geöffnet, Samstag und Sonntag ist ein Besuch jeweils in der Zeit von 11 bis 16 Uhr möglich. Führungen außerhalb dieser festgelegten Zeiten sind möglich, müssen vorher aber telefonisch ( 0151/16259220) oder per E-Mail (evelyn.geisler@hainichen.de) angemeldet werden. Besonders großer Trubel wird an diesem außergewöhnlichen Turm am 14. Mai herrschen. Dann findet das traditionelle Camerafest 2022 statt. Dabei handelt es sich um eine kleine aber feine Veranstaltung, welche von 14 bis 18 Uhr stattfinden soll.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!