The Love & Peace Revue feiert Hippie-Ära

Musik Ausgelassene Stimmung auf dem Berg

Rochlitz. 

The Love & Peace Revue ließ am Freitagabend auf dem Rochlitzer Berg die Geschichte und die Musik der Hippie-Ära anlässlich des 50. Geburtstags des Woodstock-Festivals wieder aufleben. Gekommen waren über tausend Besucher in den Seidelbruch, zum Teil passend gekleidet, und tanzten vor der Bühne zu den legendären Songs. Das 15-köpfige Ensemble ließ die gefeierten Songs von Jimi Hendrix, The Who, Janis Joplin, Santana, Joe Cocker und vielen mehr erklingen. Mit Erzählern, ausdrucksstarken Solisten, einer siebenköpfigen Band mit Bläsersatz, Tänzern, Darstellern und Video-Einspielungen bot diese Revue rund drei Stunden Musik pur.

Magische Atmosphäre im Steinbruch

Passende Licht- und Laserprojektionen zauberten geradezu eine magische Atmosphäre in den alten Steinbruch. "Performance zum Stein" ist alljährlich ein grandioses Kulturevent im Geopark Porphyrland. Als Vorband brillierte der Rochlitzer Bernd Birbils mit seinen Song und stimmte das Publikum auf die dreistündige Show ein.