• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Theater rund um die Feiertage

Tipp Märchen, Oper oder Chansons in der Silberstadt genießen

Freiberg. 

Freiberg. Aufführungen für jedes Alter und für jeden Geschmack bietet das Freiberger Theater rund um die Weihnachtstage. Ein ganz besonderes Ereignis sind dabei stets die Vorstellungen in der Nikolaikirche. Da diese mit besonderem Aufwand verbunden sind, gibt es nur eine begrenzte Vorstellungszahl. Gaetano Donizettis Belcanto-Oper "Maria Stuart" erlebt rund um Weihnachten ihre drei letzten Aufführungen. Mit Maria, gespielt und gesungen von Margareta Klobucar und Elisabeth, interpretiert von Barbora Fritscher, beherrschen zwei starke Frauen die Bühne. Die Männer sind dabei nur Marionetten im Machtspiel.

Solisten, Opernchor und Mittelsächsische Philharmonie unter der musikalischen Leitung von Juheon Han sorgen für ein mitreißendes musikalisches und theatralisches Erlebnis. Die besten Plätze gibt es noch für die Freiverkaufs-Vorstellung am 25. Dezember um 19.30 Uhr, aber auch zwei Tage später um 19 Uhr und am 27. Dezember um 19.30 Uhr sind die Aufführungen noch nicht ganz ausverkauft. Das Schauspielensemble gibt sich ebenfalls musikalisch.

Sieben Schauspieler und vier Musiker gestalten den "Schauspiel-Liederabend" am 2. Weihnachtsfeiertag um 19.30 Uhr. Mit Liedern, Chansons und Texten von Wenzel über Piaf bis zu Brecht, vom Volkslied bis zum Schlager verständigt sich eine Gruppe von Menschen über ihre Wünsche und Befürchtungen. Wegen der großen Nachfrage gibt es eine Zusatzvorstellung von "Der gestiefelte Kater" am Freitag, den 28. Dezember um 14 Uhr.



Prospekte & Magazine