Tippelt übernimmt Verantwortung

Kommunalpolitik Vernetzung spielt eine wichtige Rolle

Nico Tippelt aus Glauchau hat eine neue Aufgabe übernommen. Der 48-Jährige ist Vorsitzender der Vereinigung liberaler Kommunalpolitiker (VLK) Sachsen. Auf einer Mitgliederversammlung in Dresden wurde der Stadtrat und FDP-Kreisvorsitzende mit großer Mehrheit gewählt. Nico Tippelt übernimmt das Amt von Jan Mücke. Der frühere Bundestagsabgeordnete und Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium hat die Vereinigung zehn Jahre geleitet.

"Ich freue mich sehr auf die neue spannende Aufgabe", sagte Nico Tippelt. Ziel der VLK ist es, Kommunalpolitiker und kommunalpolitisch Interessierte in Sachsen zu vernetzen und ihnen einen Erfahrungs- und Gedankenaustausch zu ermöglichen. Außerdem organisiert die Vereinigung regelmäßig Bildungsveranstaltungen, Seminare und Diskussionsforen. "Ich möchte den Austausch zwischen politisch interessierten Menschen weiter intensivieren - sowohl für liberale wie auch für parteilose Mandatsträger in den Kommunen", umreißt Nico Tippelt. Die VLK sei eine optimale Plattform für einen Blick über den Tellerrand. "Gemeinsam mit dem gesamten Team möchte ich die interne Organisation weiterentwickeln. Außerdem wollen wir das Bildungsangebot mit regelmäßigen und nutzwertorientierten Veranstaltungen zu den verschiedensten Fragen der Kommunalpolitik ausbauen", sagte Tippelt.