Tödlicher Crash bei Mulda

Unfall 88-Jähriger erlag Verletzungen im Krankenhaus

Foto: Marcel Schlenkrich

Mulda. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Freitag gegen 10.15 Uhr auf der Kreisstraße zwischen Mulda und Dorfchemnitz an der Einfahrt zu Blockhausen. Ein 88-jähriger Suzuki-Fahrer kam in einer Rechtskurve in Höhe des Wiesenparkplatzes des Ortsteiles Blockhausen nach links in den Gegenverkehr, streifte einen entgegenkommenden PKW Subaru und stieß dort frontal mit einem 35-Jährigen Nissan-Fahrer zusammen. Der 88-Jährige musste vor Ort reanimiert werden und kam mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Krankenhaus, der 35-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Die Straße blieb etwa drei Stunden voll gesperrt.  Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 45.000 Euro. Die Feuerwehren Mulda und Zethau waren mit 13 Mann und drei Fahrzeugen vor Ort, um abzusichern und Flüssigkeiten zu binden.

Update: 

Der Suzuki-Fahrer erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen. Die Vollsperrung der Ortsverbindungsstraße dauert gegenwärtig noch an.