• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Tödlicher Unfall auf der B171 bei Nassau

blaulicht PKW fährt in zwei Personen

Nassau. 

Nassau. Nach ersten Erkenntnissen vor Ort ereignete sich zum 2. Weihnachtsfeiertag gegen 18.15 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall auf der B171 Nassau Richtung Rechenberg-Bienenmühle. Kurz nach dem Ortsausgangsschild Nassau blieb ein 67-Jähriger mit seinen PKW VW Polo durch eine Panne stehen. Er und seine 62-jährige Beifahrerin waren am Heck des VW Polos, als ein 69-jähriger Fahrer eines PKW VW Golf in das Heck des VW Polos fuhr.

Bundesstraße über mehrere Stunden voll gesperrt

Die 62-Jährige wurde dabei schwer verletzt und der 67-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle. Der Fahrer des VW Golfs kam verletzt ins Krankenhaus. Die Bundesstraße blieb für mehrere Stunden voll gesperrt. Feuerwehren aus Nassau und Frauenstein waren mit 23 Kameraden vor Ort, um die Unfallstelle abzusichern und auszuleuchten. Der Sachschaden wird ermittelt. Weitere Informationen folgen.

Update der Polizei um 16 Uhr 

Wie die Polizei am Nachmittag mitteilte, musste der 67-Jährige etwa 100 Meter nach dem Ortsausgang von Nassau musste zunächst sein Auto aufgrund einer Panne stoppen und fuhr mit angeschaltetem Licht sowie Warnblinkern an den rechten Fahrbahnrand. Anschließend waren der 67-Jährige sowie eine 62-jährige Insassin des Fahrzeuges ausgestiegen, hatten sich hinter den Kleinwagen gestellt und auf den Pannendienst gewartet. Währenddessen war der 69-jährige Fahrer eines PKW VW ebenfalls auf der B171 aus Richtung Nassau unterwegs gewesen und kollidierte ungebremst mit dem Pannenfahrzeug.

Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen

Durch den Zusammenstoß prallte der Kleinwagen gegen die beiden wartenden Personen und kam letztlich rechts neben der Straße in einem Feld zum Stehen. Der 67-Jährige als auch die 62-Jährige wurden infolgedessen gegen einen auf der Gegenfahrbahn bereits stehenden PKW Kia, gesteuert von einem 32-Jährigen, geschleudert. Der 67-Jährige erlitt schwerste Verletzungen, an denen er noch an der Unfallstelle verstarb. Die 62-Jährige wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der 69-Jährige wurde leicht verletzt. Der Verkehrsunfalldienst der Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!