Töpfe für die Landesgartenschau

Aktion Kreativität der Bürger ist wieder einmal gefragt

toepfe-fuer-die-landesgartenschau
Vor zwei Jahren waren die Frankenberger aufgerufen, Fahnen für die Veranstaltung zu malen. Nun sind es Blumentöpfe. Foto: Ulli Schubert

Frankenberg. Unter dem Motto "Frankenberg - natürlich mittendrin" wird die Stadt im Jahr 2019 viele Gäste aus dem Freistaat und den angrenzenden Bundesländern begrüßen. Bis zur 8. Sächsischen Landesgartenschau 2019 mag es vielleicht noch Zeit sein, doch die Veranstalter möchten das Engagement der Frankenberger Bürger nutzen und sie auch weiterhin mit einbeziehen.

In den vergangenen zwei Jahren waren im Vorfeld des Stadtfestes "Frankenberger Sommer" die Frankenberger Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, ihre Ideen zum Thema auf Fahnenstoff oder einen Tontopf zu bannen. "Daraufhin haben wir eine gute Resonanz erfahren", so Lutz Raschke, Geschäftsführer der Veranstaltungs- und Kultur GmbH Frankenberg/Sa.

Diesmal sind es Blumentöpfe

"Wir möchten die Kreativität der Frankenberger auf eine neue Probe stellen und fordern sie auf, Tonblumentöpfe zu gestalten, die dann wieder als bunte Farbtupfer im Festareal des Stadtfestes 'Frankenberger Sommer' vom 7. bis 9. Juli durch eine Jury bewertet werden sollen." Bei der Motivwahl und der Größe der Objekte sind keine Grenzen gesetzt, die Werke sollen Lebensfreude vermitteln und farbenfroh auf Stadtfest und Landesgartenschau hinweisen.

Die Abgabe der Kunstwerke kann nach vorheriger telefonischer Anmeldung im Stadtpark (Hammertal 3) erfolgen.