Toni Erhard wird Vizemeister

Karriere Internationale Chance steht ins Haus

Der Beste aus dem Sachsenring-Quartett und vom Automobil und Motorradclub (AMC) Sachsenring, der 14-jährige Toni Erhard hat sich auch als der Schnellste im letzten Rennen gezeigt und wird durch seinen ersten Sieg Vizemeister im ADAC Junior Cup 2015. 107 Punkte hat er auf seinem Konto. "Nach dem Podiumsplatz auf dem Sachsenring zur WM kam noch einer in Assen dazu, nun dieser Sieg - einfach fantastisch", jubelt der kleine AMC-Star, der in Schwarzenberg zu Hause ist.

Dennis Norick Stelzer (15), Erhards Klubkollege, Förderpilot der ADAC Stiftung Sport, bestimmte in dieser Saison lange Zeit das Tempo mit und wird am Schluss der Saison mit 81 Punkten und einem Sieg am Nürburgring Dritter der Meisterschaft. Dominic Kaßner (14) und Marie Mende (15), die ihr erstes Rennjahr bestritt, belegen die Ränge zehn und zwölf mit 29 und 26 Punkten. "Eine erfolgreiche Saison für unsere Starter", registriert auch der AMC-Clubvorsitzende Olsen Hänel. "Wir hoffen, dass sich einige aus dieser Truppe nun auch in höheren Klassen bewähren werden", sagte der Hohenstein-Ernstthaler. Und darauf kann er nun bauen, denn seit gestern vermeldet der ADAC in München, dass die Besten aus dem Cup nach Silverstone eingeladen worden sind, um an einen Sichtungslehrgang des internationalen Motorradverbandes teil zunehmen. Die Besten fahren 2016 im Rahmen der Motorrad Weltmeisterschaft im Red Bull Rookies Cup. Mit dabei auch der diesjährige Moriwaki-Cup-Sieger, Kevin Orgis (15) und sein jüngerer Bruder Leon (13), die am Sachsenring ihr Handwerk gelernt haben.