• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Toni Knorr schreibt Geschichte auf

Fest Theater beim Steiner Schul- und Heimatfest

Stein. 

Damit das Schul- und Heimatfest im Königshain-Wiederauer Ortsteil Stein im Juni eine gelungene Festlichkeit wird, haben die Mitglieder des Festkomitees öfters die Köpfe zusammen gesteckt. Raus gekommen ist ein bunter Mix an Unterhaltung an drei Tagen. Von dem historischen Theaterstück mit Steiner Laiendarstellern versprechen sich die Organisatoren um Heiko Zeißler eine ganze Menge. "Wir haben mit Toni Knorr einen erfahrenen Mann, der sich mit der Inszenierung von historischen Stücken bestens auskennt, denn er schreibt für das Wechselburger Marktfest die Stücke", berichtet Heiko Zeißler. Die Vorgabe der Steiner bestand darin, dass sich die Geschichte um die Gründungsphase drehen soll. Die erste urkundliche Erwähnung von Stein ist laut Heimatbuch 1489 und es existierte nur eine Mühle.

Ein Jahr hatte nun Toni Knorr Zeit für Recherchen. Jetzt beginnt die intensive Suche nach Steiner Darstellern. Benötigt werden sechs Erwachsene und zwei Kinder ab zirka zehn Jahre. Die Bühnenbilder hat der Wechselburger absichtlich schlicht gehalten, damit der Aufwand überschaubar bleibt. Mit entsprechender Kleidung wird der Kostümfundus des Miskus aushelfen. "Jetzt muss nur noch das Festkomitee meinen Entwurf bestätigen, denn die Zeit drängt. Natürlich müssen die Hobbyschauspieler ihre Texte auswendig lernen", erklärt der Hobbyautor und ist schon gespannt auf die Proben. Außerdem wollen sich die Wechselburger auch am Festumzug am Sonntag beteiligen. So ist geplant, dass Graf Dedo mit zirka zehn Siedlern und Mönchen den Festumzug am Sonntag anführen wird.