Torhüter hält Remis fest

Fußball VfB Empor steht auf Platz zwölf

Glauchau. 

Der VfB Empor Glauchau überwintert mit 16 Punkten und 16:31 Toren auf dem 12. Platz in der Fußball-Landesliga. Damit haben die Schützlinge von Trainer Mario Weiß und Berater Steffen Schnabel einen Vorsprung von drei Zählern auf die Abstiegsränge. Nach den vielen verletzungsbedingten Ausfällen, die das Team in der Hinrunde verkraften musste, war keine bessere Ausbeute möglich.

Im letzten Spiel des Jahres wurde am Samstagnachmittag ein torloses Unentschieden gegen den SV Einheit Kamenz, der auf dem dritten Platz steht und im Kampf um den Aufstieg ein Wörtchen mitreden will, erkämpft. Vor den rund 110 Zuschauern hielt Torhüter Stefan Schmidt den Punkt fest. Der Keeper parierte etliche Versuche der Gäste aus Kamenz und konnte zwei Minuten vor dem Schlusspfiff auch noch einen umstrittenen Strafstoß festhalten.

Eine interessante Anekdote für die Statistiker: Damit ist der VfB Empor Glauchau zum ersten Mal seit dem Aufstieg in die Landesliga, der im Sommer 2014 gefeiert werden konnte, in einem Heimspiel ohne Gegentor geblieben.