Tourismus in der Region boomt

Zuwachs Zahl der Besucher und Übernachtungen steigt weiter

"Die Statistik für den Zeitraum von Januar bis Mai 2013 hält durchweg positive Nachrichten für das Sächsische Burgen- und Heideland bereit", freut sich sicher nicht nur Dr. Katharina Sparrer, Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Sächsisches Burgen- und Heideland (TV SBuHL). Gegenüber dem Vorjahreszeitraum erzielte nämlich der hiesige Tourismusverband sowohl bei den Ankünften als auch bei den Übernachtungen die höchsten Steigerungsraten unter allen sächsischen Tourismusgebieten. Mit einem Zuwachs von drei Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 237.375 Ankünfte konnte einzig der TV SBuHL eine positive Entwicklung verzeichnen. Eine noch größere Steigerung gab es bei den Übernachtungen: Hier beträgt die Steigerung zum Vorjahreszeitraum 4,3 Prozent auf 736.982. "Auch wenn die Statistik bis zum Mai dieses Jahres Erfreuliches bereithielt, und das Ziel von zwei Millionen Übernachtungen für das Gesamtjahr 2013 nicht unrealistisch erscheint, muss nun abgewartet werden, wie sich das Junihochwasser und dessen Folgen auf die Tourismusentwicklung ab Juni auswirkt", warnt Sparrer vor übertriebenem Optimismus.