Trial-Showauftritt wird Erlebnis für Burgstädter

portrait Robin Lehnert zeigt in Neu Dehli sein Können

trial-showauftritt-wird-erlebnis-fuer-burgstaedter
Robin Lehnert trainiert wöchentlich bis zu vier Tage das Trialfahren mit seinem Fahrrad. Foto: Andrea Funke

Burgstädt. Robin Lehnert ist begeisterter Fahrradfahrer schon seit seinem vierten Lebensjahr. Aber nur Fahrradfahren genügt dem 18-jährigen Gymnasiast schon lange nicht mehr. Er betreibt das Trialfahren und gehört mit zu den Spitzenfahrern in dieser Spezialdisziplin.

Er startet für den MSC Thalheim in diesem Jahr in der Elite-Klasse, die höchste bei der Ostdeutschen sächsischen Fahrrad Trialmeisterschaft (ODM) und teilt sich gemeinsam mit Marko Berthold den ersten Platz vor dem letzten Rennen am 21. Oktober. Aber zuvor freut er sich riesig auf Showauftritte im indischen Neu Dehli.

"Als mein Vater sagte, ich solle in Indien Trialfahren, dachte ich gleich, das ist cool", berichtet der Burgstädter. Am 6. Oktober beginnt der Trip. Gemeinsam mit Vater Falko Uhlig, der ihn betreut und auch trainiert, folgen sie der Einladung des ehemaligen Diethensdorfer Mario Schmidt, der in Indien die Fensterbaufirma Lingel Windows vor zehn Jahren aufgebaut hat.

Er ist selbst früher Trial mit Falko Uhlig zusammen gefahren, erfuhr von den Fähigkeiten des Juniors und möchte, dass Robin während der Messeauftritte der Firma sein Können zeigt. "Ich werde nicht wie sonst auf und über Palettentürme springen, diesmal werden es eben bruchsichere Fenster sein", ist Robin schon gespannt auf diese Herausforderung. Schon öfters ist Robin Lehnert bei Dorffesten und Firmenfeiern zu Showauftritten eingeladen wurden, aber Indien wird sicher ein ganz besonderes Erlebnis für ihn.