• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

TSV Langhennersdorf gewinnt den mittelsächsischen Fußball-Kreispokal

Sport Erik Pomp schießt sein Team zum Pokal-Sieg

Flöha. 

Flöha. Der TSV Langhennersdorf hat das Endspiel um den mittelsächsischen Fußball-Kreispokal gewonnen. Im Auenstadion Flöha bezwang das Team den TSV Großwaltersdorf/Eppendorf 1: 0 (0:0). Das Tor des Tages erzielte vor rund 500 Zuschauern Erik Pomp im zweiten Durchgang. "Unser Team hat alles gegeben, den Sieg haben wir uns richtig verdient. Ich bin regelrecht sprachlos und überwältigt", sagte der 27-jährige Torschütze.

Großwaltersdorf startet gut

Großwaltersdorf startete durchaus besser in die Partie und hatte mehr vom Spiel. Schließlich ging es torlos in die Kabine. Nach dem Wechsel hatte Marc Schreiber die Führung für Großwaltersdorf/Eppendorf auf dem Fuß, doch er verzog aus Nahdistanz. Dann hatte Pomp seinen großen Auftritt. Nach einer Kopfballabwehr des gegnerischen Torwarts Ralph Schreiber außerhalb des Strafraums fiel ihm das Spielgerät vor die Füße, Pomp hob die Kugel schließlich gekonnt in den gegnerischen Kasten.

Langhennersdorfer Torwart hält Sieg fest

Fast im Gegenzug hätte Marc Meyer ausgleichen können , doch Danny Hammermüller im Langhennersdorfer Kasten reagierte großartig. Der Schlussmann war auch kurz vor Schluss auf dem Posten, als der Großwaltersdorfer Tristan Richter aus Nahdistanz abzog. "Ich bin das erste Mal mit Langhennersdorf Pokalsieger geworden, ich bin stolz auf die Jungs ", sagte Trainer Volkmar Sacher nach dem Abpfiff.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!