Türen öffnen sich in der Stadt

Adventskalender Besinnlichkeit kontra Stress und Lärm

Gestern Abend (leider schon nach Redaktionsschluss) wurde das erste Türchen des "Lebendigen Adventskalenders" in Frankenberg geöffnet. Die Organisatoren vom Kunst- und Kulturverein haben damit ganz bewusst einen Gegenpol zum allgegenwärtigen Stress in der Adventszeit gesetzt, zum dritten Mal nun schon. Privat- und Geschäftsleute, aber auch Institutionen laden täglich ab 18.30 Uhr zu einer besinnlichen halben Stunde ein, erstmals übrigens auch in Dittersbach. Die Angebote sind ganz unterschiedlich und werden in der Regel vorher nicht verraten. Auch Matthias Hanitzsch vom Kinoverein sagt nur: "Es wird sicher eine der schönsten Veranstaltungen des Jahres." Am 8. Dezember wird ins Welt-Theater eingeladen. Aber zunächst freuen sich heute die Akteure im Luther-Gymnasium und am morgigen Donnerstag bei Foto Mohr auf die Gäste. Alle Termine zum Adventskalender: www.kukfrankenberg.com