"Twenty Fingers" erspielen Gewinn beim Musikschulwettbewerb

Landesentscheid Envia-M sucht nach jungen Instrumental- und Gesangstalenten

twenty-fingers-erspielen-gewinn-beim-musikschulwettbewerb
Diana Kostadinova und Bobby Kostadinov von der Leipziger Musikschule gewannen das Landesfinale in ihrer Altersgruppe. Foto: Ulli Schubert

Flöha. Die "Twenty Fingers" werden Sachsen beim Finale des Envia-M-Musikschulwettbewerbs "Musik aus Kommunen" im November in Cottbus vertreten, wo sie sich mit den Siegern aus Sachsen-Anhalt und Thüringen messen können.

Envia M sucht mit seinen Partnern bei diesem Wettbewerb junge Instrumental- und Gesangstalente und fördert das Musizieren im Ensemble. Der mittlerweile zehnte sächsische Landesausscheid mit mehr als 20 Ensembles fand am Freitag in Flöha statt.

20 Finger machten "sprachlos"

"Twenty Fingers", das sind Marie und Florentine Lehnert aus Leipzig, und wie ihre 20 Finger das Klavier klingen ließen, muss man gehört haben. Ein Erlebnis, Platzwechsel inklusive. In der Altersgruppe II gewannen Diana Kostadinova (Violine) und Bobby Kostadinov (Violoncello).

Flöhas Ex-OB Friedrich Schlosser, der in der in einer Jurys mitwirkte, verriet, was er sich nach ihrem Vorspiel notiert hatte. "Nur ein Wort: Sprachlos." Atemlos auch lauschte das Publikum beim abendlichen Konzert, bei dem alle sechs Preisträger musizierten und bei dem gleichermaßen die vier jungen Damen des Ensembles Con Passione zu überzeugen wussten.

Sie kommen wie die beiden Sieger von der Musikschule Leipzig. Als man sich gefasst und das Staunen über das für dieses Alter unglaubliche musikalische Können sich gelegt hatte, war man froh, nicht selbst als Juror entscheiden zu müssen, welches Ensemble nun das Beste war. Die Sieger werden unter anderem mit dem MDR-Sinfonieorchester musizieren.

300 Euro für Freiberger Musikschüler

Die Vertreter der Musikschule Mittelsachen konnten sich nicht auf das "Siegerpodest" spielen. Das Mitmachensemble, das Ensemble b.u.m. und das Akkordeon-Duo Erik Erler und Yannik Reuter aus Freiberg durften sich aber jeweils über einen Ensemble-Preis in Höhe von 300 Euro freuen. Margot Berthold, Leiterin der Musikschule, zeigte sich überaus zufrieden. "Bei diesem sehr, sehr hohen Niveau konnten unsere Teilnehmer gut mithalten. Drei Preisträger, was will man mehr. Und auch organisatorisch hat dank eines starken Teams alles prima geklappt."