Über 120 Werkstätten laden ein

Tradition Tag des traditionellen Handwerks in der Region am 21. Oktober

Region. 

Region. Zum 19. Mal öffnen am 21. Oktober zahlreiche Handwerker, Museen und Vereine zum Tag des traditionellen Handwerks ihre Werkstätten und lassen Besucher einen Blick hinter die Kulissen werfen. Von 9 bis 17 Uhr ist dies auch in der Drechslerei Volkmar Wagner in Riechberg möglich. Bei einem Rundgang durch die Werkstatt kann man beim Drechseln zuschauen oder es selbst einmal versuchen.

Gewerbebetriebe stellen sich vor

Die Bastelstube und der "Freizeitfranz" laden in gewohnter Weise zum Basteln und kreativen Gestalten ein. Außerdem stellen viele Gewerbebetriebe ihre Leistungen vor. Diesmal sind u. a. mit dabei: Bürstenmanufaktur aus Dresden, Seiler aus Marbach, Klöpplerinnen und Spinnerin, Imkerei, Zinngießer, Schnitzerei, Keramik, Seifenhersteller, Holzdesign und Minibergwerke, Mobiles Sägewerk Kunze außerdem berät Pilzberaterin Sieglinde Köhler bei allen Pilzfragen und man kann sich vor den Schneemännern fotografieren lassen.

In Mulda endet traditionsgemäß mit dem Tag des Handwerks die Kettensägen - Schnitzsaison. Aber zuvor können Besucher am Samstag und Sonntag den Kettensägenschnitzern wieder über die Schulter schauen und das einmalige Ambiente von Blockhausen genießen.