Überraschungen auf Adventsmarkt

Innenstadt Badergasse und Alrowa bieten mit Bühnenprogramm weihnachtliches Flair

Beim Lichtensteiner Weihnachtsmarkt am Samstag und Sonntag gibt es eine Neuerung: Er findet dieses Jahr erstmals zentral im Bereich Alrowa-Center und Badergasse statt. Der Weihnachtsmann und die Weihnachtselfe werden am Samstag, pünktlich 15 Uhr erscheinen, um gemeinsam mit den Weihnachtswichteln, der Rosenprinzessin Melanie I. und Bürgermeister Thomas Nordheim den traditionellen Lichtensteiner Weihnachtsmarkt zu eröffnen. Stollenanschnitt, Kinderprogramm, Musik auf der Bühne und so manche Überraschung, vor allem für die kleinen Besucher, folgen.

Duftende Leckereien und so manche Geschenkidee wird es an rund 40 Ständen geben. Im Neuen Rathaus gibt es am Samstag und Sonntag eine Weihnachtsausstellung. Weitere Höhepunkte im Programm sind am Samstag unter anderem das Konzert des Gesangvereins in der Laurentiuskirche (17 Uhr), Akkordeonmusik der Gebrüder Leuschner auf der Weihnachtsmarktbühne (17.30 Uhr) sowie der Bergaufzug des Jugendblasorchesters Bernsdorf (18.30 Uhr) und eine Feuershow (19.30 Uhr).

Die Daetz-Stiftung und die evangelische Kirchgemeinde laden am Sonntag um 9.30 Uhr zum Gottesdienst im Daetz-Centrum Lichtenstein ein. Gegen 12 Uhr wird hier schon einmal der Nikolaus vorbeischauen, bevor er dann zum Weihnachtsmarkt aufbricht. Zu sehen ist im Daetz-Centrum die Sonderausstellung "Andere Länder, andere Krippen". Gegen 15.30 Uhr gibt es auf der Weihnachtsmarktbühne eine Tanzshow, ehe die Turmbläser (16 Uhr), das Theaterstück "Die Märchentruhe" (17 Uhr) und weitere Programmpunkte folgen. Die Innenstadtgeschäfte haben an beiden Weihnachtsmarkttagen von nachmittags von 14 bis 18 Uhr geöffnet.