Überraschungen hinter sich öffnenden Türchen

Advent Frankenberg veranstaltet lebendigen Adventskalender

ueberraschungen-hinter-sich-oeffnenden-tuerchen
Der Lindgren-Hort ist Gastgeber zum Adventszauber am Freitag und beim Adventskalender am 12. Dezember. Foto: Schubert

Frankenberg. Wo die Laterne leuchtet, öffnen im Dezember wieder Frankenberger Privat- und Geschäftsleute oder Institutionen für ihre Gäste etwa eine halbe Stunde in der Regel von 18.30 bis 19 Uhr ihre Türen und bieten Überraschendes und Kreatives rund um Kunst und Kultur an.

Die vom Kunst- und Kulturverein Frankenberg organisierte Veranstaltungsreihe nimmt am 1. Dezember mit dem Anschieben der Pyramide auf dem Markt ihren Auftakt, wozu der Gewerbeverein einlädt.

Am 2. Dezember darf man sich im Studio Balance überraschen lassen und am ersten Adventssonntag im Museum Rittergut, wo bereits 14 Uhr die beiden Weihnachts-Sonderausstellungen eröffnet werden.

Am 4. Dezember kann man im Yogazentrum Pramoda besinnliche Augenblicke erfahren und am Tag darauf bei den Landfrauen in der Winklerstraße. Am Mittwoch in einer Woche wird ins Luther-Gymnasium eingeladen. Beginn ist dort 17.30 Uhr.