"Umsonst und draußen": Fete de la Musique in Mittweida

Event Jedes Jahr am kalendarischen Sommeranfang findet weltweit in mehr als 680 Städten die Fete de la Musique statt

Mittweida. 

Mittweida. Bereits im Jahr 1982 wurde die Idee geboren, die Straßen von Paris mit Musik zu füllen und die Menschen zum Mitmachen und Zuhören zu animieren. Diese Initiative wurde vom damaligen französischen Kulturminister Jack Lang ins Leben gerufen. Das Besondere daran war, dass Musik für alle kostenfrei auf öffentlichen Straßen und Plätzen zugänglich sein sollte, ohne Grenzen in Bezug auf Genre, Art der Performance oder Nationalität der Musiker. Die Resonanz auf dieses Projekt war so positiv, dass es sich in kurzer Zeit weltweit verbreitete und mittlerweile mehr als 140 Städte allein in Deutschland an dem Fest teilnehmen.

Straßenmusikfestival in Mittweida: Umsonst und draußen am 21. Juni

Unter dem Motto "Umsonst und draußen" lädt die Stadt Mittweida zusammen mit dem MISKUS auch in diesem Jahr am 21. Juni, dem "Internationalen Tag der selbstgemachten Musik", zu einem Straßenmusikfestival ein. An fünf verschiedenen Standorten, darunter die griechische Gaststätte "Athos" am Technikumplatz, der Innenhof der neuen Stadtbibliothek, das obere Simmel-Parkdeck und der Stadtgarten in der Rochlitzer Straße, treten ab 17.00 Uhr verschiedene Künstler auf. Es erwartet die Besucher ein vielfältiges Programm mit Singer-Songwriter-Musik, Blues, Rock, Jazz, alternative Pop und Indie-Pop. Die Künstler kommen aus ganz Sachsen angereist, um ihr Können zu präsentieren.

Der schönste Freitag des Jahres: Genussvolle Momente für alle Besucher

Für das leibliche Wohl der Besucher wird ebenfalls gesorgt sein, sodass diese am Ende des Tages voller Freude sagen können, dass sie den bisher schönsten Freitag des Jahres erlebt haben.

  Newsletter abonnieren

Euer News-Tipp an die Redaktion