Umzugsplan für Silbermann Frauenstein

Kultur Museum soll in Eckgebäude am Markt ziehen

umzugsplan-fuer-silbermann-frauenstein
Freiberger Landtagsabgeordnete der Linken Jana Pinka und Bürgermeister Reiner Hentsche. Foto: Wieland Josch

Frauenstein. Es tut sich allerhand in der Gemeinde Frauenstein. Dabei steht ein Projekt noch aus, für welches derzeit die Planungen auf Hochtouren laufen: Der Umzug des Silbermann-Museums mit seinem berühmten Orgelpositiv aus dem Schloss in neue Räumlichkeiten. Über die Fortschritte dazu ließ sich die Freiberger Landtagsabgeordnete der Linken Jana Pinka von Bürgermeister Reiner Hentschel vor Ort unterrichten.

Vorgesehen ist, dass das Museum mit seinen wertvollen Exponaten, zu denen auch Stücke zur Geschichte Frauensteins gehören, in ein Eckgebäude am Markt ziehen soll. Ein Antrag auf Fördermittel bei der Sächsischen Aufbaubank wird demnächst gestellt. Sollte alles reibungslos funktionieren, dann könnte das Orgelpositiv im Jahr 2019 in seinen neuen Räumen erklingen.



Bewerten Sie diesen Artikel:3 Bewertungen abgegeben