• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Umzugsstress ist bald vorbei

Ämter Neue Adressen der Verwaltung

Nun ist es bald geschafft. Wochenlang sah man im Freiberger Rathaus am Obermarkt, dem Technischen Rathaus am Petriplatz und im Stadthaus II in der Heubnerstraße jede Menge Pappkartons und Büromöbel sowie viele Mitarbeiter, welche entweder das eine oder das andere durch die Gegend trugen. Doch nun neigt sich eine der umfangreichsten logistischen Leistungen der letzten Jahre ihrem Ende zu. "Nur noch zwei Ämter müssen aus dem Technischen Rathaus ausziehen, dann ist der Umzugsreigen der Stadtverwaltung abgeschlossen", so Bürgermeister Holger Reuter, der bereits seit März sein neues Büro im ersten Stock des Rathauses am Obermarkt bezogen hat.

Alle Ämter sollen sich ab Ende April ebenfalls in diesem Gebäude befinden. Auch das Amt für Bildung, Jugend und Soziales, welches vergangene Woche das neue Domizil bezog und von nun an unter dieser Adresse erreichbar ist. Ab 22. April ist das Stadtentwicklungsamt in der Heubnerstraße 15 zu finden und ab dem 28. April nimmt dort, im Stadthaus II, auch das Tiefbauamt seine Arbeit wieder auf. "Für die Zeit des Umzuges bleiben die Ämter geschlossen", so Holger Reuter. "Wir bitten dafür um Verständnis."

Vom Umzug unberührt ist das Bürgerbüro am Obermarkt 21. Zu den bekannten Öffnungszeiten ist es uneingeschränkt zu erreichen. Ist alles vollendet, haben sowohl Freibergs Oberbürgermeister als auch seine zwei Bürgermeister ihren gemeinsamen Sitz im Rathaus, und das auch noch auf demselben Gang. Stadtentwicklungs-, Tiefbau- und Ordnungsamt sind im Stadthaus II untergebracht. Ansonsten wird der Großteil der Ämter am Obermarkt versammelt sein.