Unbekannte sprengen Zigarettenautomaten

Polizei Straße zeitweilig wegen Splittern gesperrt

Foto: Harry Härtel/Härtelpress

Lichtenwalde. Am Dienstagmorgen wurde in Lichtenwalde auf der August-Bebel-Straße gegen 3 Uhr durch Unbekannte ein Zigarettenautomat gesprengt. Ein Anwohner wurde durch den lauten Knall und hellen Lichtschein auf die Explosion aufmerksam. Durch den Hinweis des Anwohners konnten die Tatverdächtigen im Rahmen der Tatortfahndung der Polizei gefasst werden. An der Mühlenstraße in Braunsdorf stellten die Beamten unterhalb der Brücke zwei Männer (31, 34), die auf die Beschreibung des Zeugen passten. Auch eine versteckte Sporttasche mit der mutmaßlichen Beute wurde nahe der Männer gefunden.

Gegen die beiden wird nun wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion in Verbindung mit dem besonders schweren Fall des Diebstahls ermittelt. Der Tatort war bis zum Mittwochmorgen zwecks Spurensicherung gesperrt.