Uni ehrt Honorarprofessor

Verleihung Freiberger Universitätsmedaille für Michael Eßlinger

uni-ehrt-honorarprofessor
Rektor Klaus-Dieter Barbknecht übergibt die Universitätsmedaille der TU Bergakademie an Professor Michael Eßlinger (r.). Foto: Detlev Müller/TU Bergakademie

Freiberg. Michael Eßlinger ging im vergangenen November als Geschäftsführer des Freiberger Brauhauses in den Ruhestand. Über viele Jahre hinweg hat er in dieser Eigenschaft die TU Bergakademie unterstützt, an der er seit 2005 als Honorarprofessor Vorlesungen in Brauereitechnologie für ingenieur- und naturwissenschaftliche Studiengänge hält. Unter seiner Leitung wurde zudem 2004 ein Brauerei-Praktikum am Institut für Energieverfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen aufgebaut.

Engagement nicht nur für die Universität

Unter anderem für diese Leistungen verlieh die TU Bergakademie Freiberg am Dienstag ihrem Professor Michael Eßlinger die Universitätsmedaille. "Er ist ein Kenner der Technik und Technologie, ein Mensch voller Engagement für die Stadt und die Universität", lobte Klaus-Dieter Barbknecht, Rektor der Ressourcenuniversität, in seiner Laudatio. Zu Urkunde und Medaille gab es außerdem eine besondere Krawatte mit dem Siegel der TU Bergakademie.

Er habe hier die besten Bedingungen vorgefunden, gab der Geehrte die lobenden Worte zurück. Bereits bei seinen zahlreichen Waldläufen mit dem damaligen Rektor, Professor Dietrich Stoyan, seien die ersten Ideen für den Neubau der Brauerei entwickelt worden. "Für den Hopfen aus meinem privaten Garten habe ich nun studentische Abnehmer", scherzte Eßlinger bezugnehmend auf seine Lehrtätigkeit. Er sei stolz und froh über diese Auszeichnung. "Lassen Sie uns innovativ und neugierig bleiben", rief er den zahlreichen Anwesenden im Senatssaal zu.