• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Unibibliothek verteidigt Titel

Wettbewerb Zum wiederholten Male Goldprädikat

Freiberg. 

Beim bundesweiten Bibliotheksranking BIX hat die Freiberger Universitätsbibliothek "Georgius Agricola" bei den einschichtigen wissenschaftlichen Bibliotheken in allen vier Zieldimensionen - Angebote, Nutzung, Effizienz und Entwicklungspotenzial - ihren Platz in der Goldgruppe verteidigt. Bereits zum zehnten Mal hat die Bibliothek am Wettbewerb teilgenommen und zum vierten Mal in Folge dieses Topergebnis erreicht. Insgesamt nahmen an dem freiwilligen Leistungsvergleich 145 öffentliche Bibliotheken und 64 wissenschaftliche Bibliotheken teil. Dabei konnte sich die Uni-Bibliothek in den vergangenen Jahren trotz viermal Gold immer weiter steigern: Vor zwei Jahren war sie die beste unter den ostdeutschen Uni-Bibliotheken, ein Jahr später war sie die einzige aller deutschen Universitätsbibliotheken mit viermal Gold. Und in diesem Jahr hat sie von allen teilnehmenden 31 einschichtigen wissenschaftlichen Bibliotheken viermal Gold erreicht, darunter waren auch namhafte Bibliotheken aus Frankreich, Italien, Luxemburg, Österreich und Tschechien. Das überraschte alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. "Ganz ehrlich, mit so einem Ergebnis haben wir nicht gerechnet", sagt die stellvertretende Bibliotheksdirektorin Sabine Albani. "Denn auch unser Budget wird nicht größer und die eine oder andere Einsparung war nötig."



Prospekte