Unterm Dach: Grimms Märchen

Ausstellung Puppen erobern Heimatmuseum

Burgstädt. 

"Bereits als einen Beitrag zum Grimm-Jahr 2013 sehen wir unsere diesjährige Weihnachtsausstellung", so Sylvia Vavra, die Leiterin des Museumsvereines Burgstädt, zur aktuellen Sonderschau. Auf dem Dachboden des Heimatmuseums in der Kantor-Meister-Straße 2 werden ab dem ersten Advents-Wochenende nämlich Puppen aus der Sammlung der Tauschaerin Annett Kluge unter dem Motto "Die Puppenwelt der Gebrüder Grimm" gezeigt. Insgesamt werden zehn bekannte Grimmsche Märchen in Handlungsbildern dargestellt. So wird beispielsweise Frau Holle gezeigt, wie sie ihre Betten schüttelt während Gold- und Pech-Marie ihr dabei zu sehen. "Und bei einem nicht einfachen Märchen-Quiz kann jeder Besucher sein Wissen über Grimmsche Märchen überprüfen", empfiehlt Vavra. Puppen-Mutti Annett Kluge hat in den vergangenen Wochen noch richtig viel zu tun gehabt, schließlich soll die Bekleidung der Puppen auch zu dem dargestellten Märchen passen. Mitglieder und Mitarbeiter des Museumsvereines haben den Dachboden des Museums mit viel Liebe für die Weihnachtszeit dekoriert.

Besucht werden kann das Heimatmuseum dienstags und donnerstags jeweils von 10 bis bis 16 Uhr sowie sonntags von 14 bis 17 Uhr. Zusätzlich ist zum Stadtadvent am 15. Dezember von 14 bis 17 Uhr geöffnet.