• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Unverpackt-Laden in Burgstädt sagt dem Plastikmüll den Kampf an

Geschäft Mandy Mehner bietet über 700 Produkte im Geschäft an

Burgstädt. 

Nach zwei Jahren Leerstand in dem Geschäft auf der Dr.-Robert-Koch-Straße 19 ist dort seit Juli wieder Leben eingezogen. Mandy Mehner hat sich mit ihrem "Mein Unverpackt-Laden" einen Wunsch erfüllt. "Ich habe schon immer sehr nachhaltig und bewusst eingekauft und versucht auf Plaste zu verzichten. Außerdem musste ich mehrere Läden anfahren um so die gewünschten Waren zu erhalten", berichtet die 45-Jährige, die sich dann 2021 konkret mit dem Thema Unverpackt-Laden beschäftigte.

 

Bürojob ade

Bis dahin hatte sie noch einen festen Job im Büro, den sie dann an den Nagel hängte. Als sie von dem freien Laden in Burgstädt erfuhr, war sie begeistert und konnte nun endlich Nägel mit Köpfen machen. Über 700 Artikel bietet sie ohne Verpackung an. In Regalen befinden sich die Waren in Gläsern oder Behälter aus denen sich die Kunden ihre benötigten Mengen in ihre mitgebrachten Behältnisse selbst abfüllen können. Die Suche nach regionalen Anbietern war etwas zeitaufwendig und schwierig, aber sie legt Wert auf ein Sortiment aus der Region. Dazu gehören auch Bauern und Gärtnereien.

 

Passgenau einkaufen

"Viele Singlehaushalte, Paare oder kleine Familien möchten keine Großverpackungen kaufen und begrüßen es, dass sie hier nur so viel kaufen können wie sie gerade benötigen", erklärt Mandy Mehner. Neben Lebensmittel, frischem Obst und Gemüse gibt es auch Bücher, Reinigungs- und Waschmittel. An einem Tisch kann auch mal eine Tasse Kaffee oder Tee getrunken werden und man kommt ins Gespräch mit anderen Kunden. Der Einkauf soll ein besonderes Erlebnis bei Mandy Mehner werden. Auch zum Stadtfest ist ihre Tür offen.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!