• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Update Explosion in Marbach: Toter ist 27-jähriger Bewohner

Blaulicht Annahme zum Suizid durch Pyrotechnik

Marbach. 

Marbach/Striegistal. Ein Anwohner der Hauptstraße vernahm am Sonntagnachmittag einen lauten Knall von einem benachbarten Grundstück und informierte die Polizei. Er äußerte den Verdacht, dass es in einem dortigen Einfamilienhaus zu einer Explosion gekommen war. Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst fanden die Mitteilung wenig später bestätigt.

Aus noch unklarer Ursache war es in einem der Wohnräume des Hauses zur Detonation gekommen, wobei eine Person ums Leben kam. Ein 21-Jähriger, der sich ebenfalls im Haus aufgehalten hatte, erlitt außerdem leichte Verletzungen. Er wurde vorsorglich zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Chemnitzer Kriminalpolizei hat vor Ort ihre Ermittlungen aufgenommen, um die Identität der toten Person sowie den Grund für die Explosion zu klären. Angaben zum entstanden Sachschaden liegen noch nicht vor. Der Einsatz dauert gegenwärtig an.

Update 14.40 Uhr

Bis in die Nacht zum heutigen Montag führte die Kriminalpolizei am Ort des Geschehens ihre Ermittlungen durch. Nach derzeitigem Kenntnisstand spricht nichts gegen die Annahme, dass es sich bei der toten Person um einen weiteren 27-jährigen Bewohner des Einfamilienhauses handelt. Letzte Gewissheit wird eine rechtmedizinische Untersuchung erbringen. Als wahrscheinlich gilt zudem, dass der Verstorbene die Explosion in einem der Wohnräume mittels illegaler Pyrotechnik in suizidaler Absicht am Sonntagnachmittag herbeigeführt hat.