Update: Vermisste offenbar tot geborgen

Suche 53-jährige Mittweidaerin wurde wochenlang vermisst

Foto: Harry Härtel

Mittweida. Seit dem 10. Dezember galt eine 53-Jährige aus Mittweida als vermisst. Nachdem aufgrund eines Zeugenhinweises am 14. Dezember das von ihr genutzte Fahrzeug in der Nähe eines Waldes in der Gemeinde Kriebstein gefunden werden konnte, suchte die Polizei mit Hubschrauber und Personenspür- und Flächensuchhunden dort nach der Frau.

Nach Informationen der Polizeidirektion Chemnitz wurde mehrere Tag lang bis zum Einbruch der Dunkelheit das Gebiet rund um den Wald mit etwa 50 Einsatzkräften der sächsischen Bereitschaftspolizei sowie einem Mantrailer durchsucht. Auch heute wird die Suche weiter fortgesetzt.

Update am 28.12.2018: Die Vermisste ist offenbar tot gefunden worden. Nach einem Zeugenhinweis war der Nonnenwald bei Moosheim heute erneut von der Polizei durchsucht worden. Dabei wurde ein Leichnam gefunden, der laut bisherigen Ermittlungen zu der Gesuchten gehört. Nun soll die Todesursache der Frau untersucht werden. Die Beamten gehen nicht von einer Straftat aus.