• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Verdienstorden für großes Engagement bei Bewerbung um Unesco-Welterbetitel

Ehre Ehepaar Engel von Ministerpräsident Kretschmer ausgezeichnet

Freiberg. Ministerpräsident Michael Kretschmer hat den Verdienstorden des Freistaates Sachsen an Prof. h.c. Dr. h.c. Frank-Michael Engel und Marianne Engel verliehen. Die Zeremonie fand am Freitag im Rahmen des Bergstadtfest-Empfangs der Stadt Freiberg statt.

 

Beitrag zur Revitalisierung zahlreicher Städte

Das Ehepaar Engel hat sich seit der Wiedervereinigung für die Entwicklung und denkmalgerechte Sanierung von Immobilien in Sachsen eingesetzt und einen wichtigen Beitrag zur Revitalisierung zahlreicher Städte geleistet. Das Paar hat sich große Verdienste erworben, das kulturhistorische Erbe der Region zu wahren und zu pflegen.

 

Welterbe-Titel als besonderes Anliegen

Kretschmer verwies darauf, dass das Ehepaar seit rund anderthalb Jahrzehnten mit einer eigenen Stiftung Kunst und Kultur sowie Wissenschaft fördert. Ein besonders bedeutsames Anliegen der Stiftung war es dabei, die UNESCO-Welterbe-Bewerbung der Montanregion Erzgebirge/Krušnohoøí zu begleiten und zum Erfolg zu führen. Der Regierungschef betonte: "Die großzügige finanzielle und engagierte persönliche Unterstützung durch das Ehepaar Engel hat in besonderer Weise mit dazu beigetragen, dass die Erzgebirgsregion 2019 den UNESCO-Welterbetitel erhielt, der eine große Bedeutung für die Region und ganz Sachsen hat."

 

OB ist stolz auf das Ehepaar

Freibergs Oberbürgermeister Sven Krüger sagte: "Wir sind sehr stolz, dass die Auszeichnung in Freiberg stattfindet. Das zeigt die Verbundenheit von Familie Engel, die sich in mehreren Bundesländern für eine nachhaltige Stadtentwicklung engagiert, mit unserer Stadt. Das Ehepaar Engel hat mehrere stadtbildprägende Gebäude in Freiberg saniert und damit wesentlich zum Erhalt unserer denkmalgeschützten Altstadt beigetragen."

 

Hintergrund:

Beim Sächsischen Verdienstorden handelt es sich um die höchste staatliche Auszeichnung Sachsens. Mit dieser Auszeichnung ehrt der Freistaat in- und ausländische Persönlichkeiten, die sich im politischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Bereich zum Wohle Sachsens und der hier lebenden Menschen besonders verdient gemacht haben.

Der Sächsische Verdienstorden wurde 1996 gestiftet und erstmals am 27. Oktober 1997 verliehen. Bisher wurde der Sächsische Verdienstorden an 374 Frauen und Männer verliehen.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!