• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Verein "New Chapter" freut sich über 1000 Euro für Jugendliche mit Suchthintergrund

Unterstützung Durch Wertschätzung den Weg aus der Drogenszene ermöglichen

Flöha. 

Flöha. Eine besonders "süße" Aktion hat dem Flöhaer Verein New Chapter (Neues Kapitel) fast 1000 Euro in die Kasse gespült. Das wurde möglich, weil vor der Eismanufaktur Kolibri Kuchen verkauft wurde. Der im Oktober 2019 gegründete Verein kümmert sich insbesondere um Kinder und Jugendliche mit Suchthintergrund und die Beratung von Eltern und Angehörigen. "Unser Angebot richtet sich vor allem an Heranwachsende im Alter von 12-18 Jahren. Wir wollen ihnen durch Wertschätzung den Weg und den Ausstieg aus der Drogenszene ermöglichen sowie Stabilität geben.

Dazu zählen auch besondere Hilfsangebote", sagte die Vereinschefin Ilka Michel. Demnächst soll im Vereinsdomizil in der Augustusburger Straße 112 eine Küche eingebaut werden, um auch im Rahmen von Kochkursen mit den Jugendlichen arbeiten zu können. "Insgesamt benötigen wir dafür rund 2.500 Euro", erklärte die Chefin. In einem Gespräch mit Eismanufakturchef Daniel Ivandic machte Ilka Michel deutlich, das bisher erst 50 Prozent der Kosten durch Spenden abgedeckt seien.

Kunden zeigen sich großzügig

So entstand die Idee, einen Kuchenverkauf zu starten und die Einnahmen daraus komplett dem Verein zu überweisen. "Es haben sich die verschiedensten Personen bereit erklärt, sich diesbezüglich zu engagieren und diverse süße Leckereien kostenlos zur Verfügung zu stellen", sagte Ivandic. So wurden immerhin 57 verschiedene Kuchen angeliefert. Die Flöhaer Einwohner wussten das reichhaltige Angebot zu schätzen und machten davon reichlich Gebrauch. "Wir haben keine Preise festgelegt. Jeder wurde darum gebeten, eine angemessene Spende zu entrichten", erklärte Ivandic.

Dabei griffen die Kunden bereitwillig in ihre Geldbörsen, viele zeigten sich großzügig. Insgesamt kam ein Betrag von fast 1000 Euro zusammen. "Wir freuen uns natürlich über den große Betrag, der zusammen gekommen ist. Ein großer Dank gilt allen, die uns unterstützt haben. Jetzt können wir unser Küchenprojekt bald umsetzen", freute sich die Vereinschefin.

Verein ist auch an Schulen aktiv

New Chapter e.V. ist aber nicht nur in den eigenen Räumen in Flöha aktiv, sondern baut auch in Mittelsachsen auf Prävention und Information. Dadurch soll das Handeln mit und der Konsum von Drogen in Verbindung mit Beschaffungskriminalität verhindert werden. "Durch unsere Vorträge an Schulen werden den Jugendlichen die Gefahren und Konsequenzen aufgezeigt, welche damit in Zusammenhang stehen.

Erlebnisberichte von ehemaligen betroffenen Aussteigern sind ebenfalls Bestandteil der Vorträge ", erläuterte Ilka Michel. "Sobald es die Corona-Situation wieder zulässt, wollen wir auch wieder in den Schulen aktiv werden", sagte die Suchtberaterin, die aus Chemnitz stammt, aber mittlerweile seit sechs Jahren in Flöha wohnt.



Prospekte