Verein und Trainer trennen sich

Fussball Der TSV Flöha und Trainer Steffen Bergmann gehen getrennte Wege

verein-und-trainer-trennen-sich
Steffen Bergmann (links) übernahm im Sommer 2016 das Traineramt in Flöha. Foto: Knut Berger

Flöha. Fußball-Mittelsachsenligist TSV Flöha und Trainer Steffen Bergmann gehen ab sofort getrennte Wege. Das teilte der Verein am Montag auf Anfrage mit.. "Wir haben uns entschieden, die Zusammenarbeit mit Steffen nicht mehr fortzusetzen und haben uns einvernehmlich getrennt", sagte der sportliche Leiter Nico Israel. Der Nachfolger von Bergmann stehe laut Israel schon fest und soll noch diese Woche dem Team vorgestellt werden.

Zwei Titel mit Bergmann

Bergmann war im Sommer 2016 ins Auenstadion gekommen und hatte mit der Mannschaft je einmal den Kreispokal und die Meisterschaft geholt. "Ich denke, dass ich mich für die Arbeit der letzten zweieinhalb Jahre nicht schämen muss. Wenn der Verein diese Entscheidung getroffen hat, muss ich das akzeptieren. Der Mannschaft und dem neuen Trainer wünsche ich für den weiteren Saisonverlauf alles Gute", sagte Bergmann. Aktuell liegt die TSV-Elf in der Tabelle der Mittelsachsenliga auf dem vierten Platz und ist auch noch im Viertelfinale des Pokalwettbewerbs vertreten.

Ein Spieler geht

Zugänge hat es im Flöhaer Lager in der Winterpause bisher nicht gegeben. Hingegen wird ein Spieler künftig nicht mehr für den TSV auflaufen. "Johannes Möhring verlässt uns, weil er in Frankfurt studiert. Ansonsten bleiben Stand heute alle anderen Akteure bei uns", sagte Israel.