• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Vereinslandschaft ist in Flöha breit aufgestellt und bietet vieles an

hobby Vater zeigt sich von Angebot des MC begeistert

Flöha. 

Flöha. Die Vereinslandschaft in Flöha ist breit aufgestellt. Sie reicht vom Allgemeinen Bastel- und Beschäftigungscenter über den Interessenverein Hetzdorfer Viadukt bis hin zum Verein für Stadtgeschichte. Dazu gehört auch der Motorsportclub (MC) Flöha, der nach Lockerung der Corona-Vorschriften nunmehr wieder ein öffentliches Kinder- und Jugendtraining anbietet, dass immer donnerstags von 16 bis 18 Uhr auf dem Klubgelände Vogeltal Flöha stattfindet.

Hauptverantwortlich für die Durchführung sind die beiden Flöhaer - Enduro-Haudegen Marcus Kehr und Marko Barthel. "Wir sind sehr froh darüber dass wir unsere Angebot jetzt wieder erweitern können. Natürlich findet alles unter der strikten Einhaltung der bestehenden Corona-Regeln statt. So ist die Teilnehmerzahl auf 30 junge Motorsportler im Alter zwischen 6 und 16 Jahren begrenzt. Auch die Angaben für eine eventuelle Kontaktverfolgung müssen hinterlegt werden", sagte MCF-Chef Rico Näther. Steve Richter ist begeistert von dem Angebot und reist deshalb auch regelmäßig mit seinen Söhnen Max (8 Jahre) und Paul (10) aus Erlau zum Training an. "Bessere Trainer als dieses Gespann kannst du gar nicht bekommen", sagt der Vater. Er sei mit seinen Kinder Mitglied im Flöhaer Motorsportclub. "Wir sind auch dabei, wenn es bei Arbeitseinsätzen um die Streckenpflege geht", versicherte Steve Richter. Das nächste Training findet am kommenden Donnerstag statt. "Bis auf wenige Ausnahmen wollen wir bis Oktober wöchentlich präsent sein", versicherte Barthel.



Prospekte