• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Verkehr rollt bereits über die neue Ottendorfer Brücke

Baumaßnahme Krumbacher Straße aktuell voll gesperrt

Ottendorf/Lichtenau. 

Die Straßenbrücke über den Ortsteil Ottendorf wurde gestern für den Verkehr freigegeben, teilte das Landesamt für Straßenbau mit. "Wir brauchen die Brücke als Umleitung nun früher als geplant, weil die Krumbacher Straße im gleichen Zuge voll gesperrt wird", sagte Pressesprecherin Isabel Siebert am Donnerstag. Seit Juni 2013 wird an der Verlegung der S 200 zwischen Mittweida und dem Autobahnanschluss in Richtung Chemnitz gearbeitet. Dabei wurden insgesamt 1,2 Kilometer neu gebaut. Durch die 245 Meter lange Brücke soll die bestehende Ortsdurchfahrt in Ottendorf deutlich entlastet werden. Die Gesamtkosten des Bauprojektes beliefen sich auf 13 Millionen Euro, die größtenteils mit den Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) finanziert wurden. Bis Ende Oktober soll es aber noch Verkehrseinschränkungen und eine Ampelregelung geben. Die Gesamtfertigstellung ist für Ende des Jahres geplant. Damit kommt es nun an einer von vier Baustellen im Verkehrsbereich Mittweida und Lichtenau zumindest zu einer teilweisen Entlastung. Mit den beginnenden Bauarbeiten an der Eisenbahnbrücke in Ottendorf ist derzeit die Ortsdurchfahrt in Garnsdorf voll gesperrt. Außerdem wurde erneut die Ortsdurchfahrt in Claußnitz gesperrt sowie die Neusorger Straße in Altmittweida. Letztere soll bis 20. Juli voll gesperrt bleiben, in Claußnitz sollen die Baumaßnahmen ebenfalls bis Oktober anhalten.



Prospekte