Verrückt: Schon wieder Preis für Oederan

Wettbewerb Stadt ist bei der siebenten Teilnahme zum fünften Mal erfolgreich

Oederan. 

Bereits zum siebenten Mal beteiligte sich die Stadt in diesem Jahr an dem sächsischen Wettbewerb "Ab und die Mitte", und schon zum fünften Mal zählt sie zu den Preisträgern. Während der Sieg nach Chemnitz ging, können sich die Oederaner über einen dritten Platz freuen, für den es immerhin ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro gibt. Marco Metzler, der federführend bei der Projekterarbeitung war: "Eigentlich war Oederan sogar doppelt erfolgreich. Einerseits würdigte das Organisationsbüro des Wettbewerbs das langjährige Ab-in-die-Mitte-Engagement der Stadt, weshalb die zehnte Auflage des Wettbewerbs 2013 in Oederan gestartet wird, und zudem wurde eben auch unser Projekt prämiert."

Das Projekt mit dem Namen "Kleiner Ort - verrückt nach Sport" besteht aus zwei Teilen. Gegenüber der Grund- und der Gemeinschaftsschule soll ein altes Gebäude in ein modernes Jugendhaus umfunktioniert werden, was von vielen Seiten großen Zuspruch fand. Des weiteren ist ein Funsportevent auf dem Altmarkt geplant.

"Das gewonnene Preisgeld wird die Stadt selbstverständlich nutzen, um die beiden Bestandteile des Projektes im Jahre 2013 umzusetzen", so Wirtschaftsförderer Marco Metzler.