Verschönerung der Mittweidaer Innenstadt in vollem Gange

PROJEKT Engagement der Bürger soll gestärkt werden

Mittweida. 

Mittweida. Der Ratssaal im Rathaus von Mittweida ist bis auf wenige Plätze gefüllt. Eine leichte Anspannung liegt im Raum. Dann tritt Oberbürgermeister Ralf Schreiber ans Rednerpult und beginnt mit seiner Begrüßung. Die letzten Gäste setzen sich und beenden ihre Gespräche. Die Spannung weicht dem Interesse am Thema. An diesem Dienstagabend Anfang Juli geht es um das neue Geschäftsstraßen- und Leerstandsmanagement für die Innenstadt.

Zusammenarbeit stärken und Qualität erhöhen

Im Rahmen der integrierten Stadtentwicklung EFRE 2014 bis 2020 für das Fördergebiet "Schwanenteich bis Goethehain" hat die Stadt hier eine neue Stelle geschaffen. Seit Februar ist Stefanie Torge, Projektleiterin von der Beratungsagentur cima aus Leipzig, für diese in Mittweida aktiv. Nach einer anfänglichen Planungs- und Konzeptionsphase stellte sie nun am 9. Juli ihre Ideen zu einer Auftaktveranstaltung im Ratssaal vor. Als Geschäftsstraßenmanagerin will sie die Zusammenarbeit der Händler in der Stadt stärken, mit Begrünungen und Sitzmöglichkeiten die Aufenthaltsqualität auf der Rochlitzer Straße erhöhen und mit gezielten Werbe- und Marketingaktionen den "Boulevard Rochlitzer Straße" wiederbeleben.

Regionale Verbundenheit der Händler

"Wir haben uns die Gegebenheiten vor Ort angeschaut. Es gibt Schwächen, wie der für die Stadtgröße großzügig dimensionierte Haupteinkaufsbereich und die unsanierten Bereiche. Es sind aber auch deutliche Stärken, wie die Vielzahl der Geschäfte, die Vielfalt der Angebote, die regionale Verbundenheit der Händler und die Tradition als Einkaufsstadt, zu erkennen", erklärt Stefanie Torge.

Initiative und Ideenreichtum der Bürger gefragt

Mit einem Verfügungsfond über derzeit 15.000 Euro, aus dem kleinere Projekte bezahlt werden können, soll nun zunächst das bürgerschaftliche Engagement und Eigeninitiativen gestärkt werden. Bürgerinnen, Bürger und Gewerbetreibende sind deshalb eingeladen, ihre Ideen zur Belebung und Verschönerung der Innenstadt mit dem Geschäftsstraßenmanagement zu teilen und umzusetzen.