Verunglückter Kajakfahrer verstarb an seinen Verletzungen

polizei Der 62-Jährige verstarb am Mittwoch

Mulda. 

Mulda. Am 18. März 2019 berichtete die Polizeidirektion Chemnitz von einem Kajakunfall, bei dem ein 62-Jähriger gekentert und unter Wasser gedrückt wurde.

Am gestrigen Mittwoch ist der verunglückte Wassersportler im Krankenhaus an seinen schweren Verletzung verstorben. Die fortlaufenden Ermittlungen wegen des tödlichen Unfalls werden in Abstimmung mit der Wasserschutzpolizei geführt.