Verwandlung in den eigenen Helden

Sonderschau Die Welt der Mangas, Anime und Cosplay auf Schloss Augustusburg

verwandlung-in-den-eigenen-helden
In der Sonderausstellung kann man auch selbst zum Stift greifen und einen Manga zeichnen. Foto: Ulli Schubert  Foto: Ulli Schubert

Augustusburg. In den Sonderausstellungsräumen auf dem Schloss ist noch bis Oktober die Schau "Mangamania - Große Augen garantiert!" zu sehen. Sie erklärt und macht mehr als 70 Jahre Manga-Geschichte erlebbar, einschließlich Anime, Computerspiele und Fankultur mit Cosplay.

Mitmachen und ausprobieren

Mit großformatigen Big-Mangas, einer Manga-Bibliothek zum Selber-Lesen, multimedialen, interaktiven Mitmach-Stationen und vielem mehr, bietet die Ausstellung beste Unterhaltung für die ganze Familie. Man kann auch direkt vor Ort zum Stift greifen und sich selbst ausprobieren. Oder dies unter Anleitung tun. Zusätzlich zu den bisher sehr beliebten MANGA-Zeichenworkshops sind in den Sommerferien nun verschiedene Cosplay-Workshops geplant.

Beim ersten am 16. Juli gibt es eine Einführung in die Anime- und Manga-Szene sowie in die Welt des Cosplays. "Dein erstes Cosplay und du!" lautet das Thema am folgenden Tag. Dieser Workshop soll angehenden Cosplayer eine Einstiegshilfe geben und zahlreiche Fragen beantworten: Wie plane ich ein Cosplay? Woher bekomme ich mein Material?

"Schere, Stein, Worbla, Hä?"

Am 18. Juli heißt es dann "Schere, Stein, Worbla, Hä?". Wer sich beim Titel dieses Workshops denkt, "Bitte, was?", der ist hier genau richtig. Denn in diesem Workshop geht es um die verschiedensten Materialien, aus denen Cosplays gemacht werden und die passenden Verarbeitungstechniken. Und am 19. Juli sind die Cosplays fertig und können bei einem Wettbewerb präsentiert werden.

Aber wie geht das eigentlich? Wer all dies wissen und kennenlernen möchte, sollte sich für die Workshops anmelden und das nicht auf die lange Bank schieben. Mehr dazu unter www.die-sehenswerten-drei.de