VfB Empor muss gegen Eilenburg ran

Fußball Team ist noch zweimal im Einsatz

Glauchau. 

Glauchau . Der VfB Empor Glauchau kann den überraschenden Heimsieg gegen den Tabellenzweiten BSG Chemie Leipzig kurz vor Weihnachten noch veredeln: Die Mannschaft trifft am Sonntag auf den FC Eilenburg. Am 19. Dezember steht das Heimspiel gegen Einheit Kamenz an. Anstoß ist jeweils 13.30 Uhr. In den beiden Partien soll das Punktekonto unbedingt Zuwachs bekommen und der Vorsprung auf die Abstiegsplätze ausgebaut werden.

Die Gäste aus Eilenburg stehen auf dem sechsten Platz. Im Hinspiel gab es ein 1:1 Unentschieden. In der Saison 2014/15 gab es für die Westsachsen zuhause eine 1:3-Niederlage und auswärts ein 2:2-Unentschieden. Der VfB Empor Glauchau hat den gleichen Kader wie in der letzten Wochen zur Verfügung. Neben den Langzeitverletzten Michael Gasser, Robin Hölzel, Christian Jäger und Alexander Scheibe muss auch weiter auf Kapitän Kevin Jordan (private Gründe) verzichtet werden. Dafür führt Routinier Carsten Pfoh vorübergehend das Team als Spielführer auf den Platz.