Viel Arbeit in der Naturschutzstation

Sturmschäden Aufräumarbeiten und Erneuerung der Plattform

viel-arbeit-in-der-naturschutzstation
Foto: Andrea Funke

Königsfeld. Auch in der Naturschutzstation Weiditz gilt es zurzeit Sturmschäden zu beseitigen. Bäume, die umgestürzt sind und die Wanderwege versperren, müssen beräumt werden.

Holzpfähle waren marode

Auch haben die Mitarbeiter (im Foto) die Beobachtungsplattform am Stausee erneuert. Die alte stand auf Holzpfählen, die inzwischen marode waren. Jetzt steht die Holzplattform auf stabilen Ständern und wenn der Teich wieder vollgelaufen ist, können die Kinder von hier aus das Leben auf und am Gewässer gut beobachten.

Projekt für Sachsens Naturfreunde

Als nächste Aktion ist am 17. März das Osterbasteln geplant. Außerdem beteiligt sich die Naturschutzstation erstmals am Projekt "Regio crowd", das ist ein Engagementportal für Naturfreunde in Sachsen. "Wir rufen dort zum Frühjahrsputz in unserer Station am 14. April auf. Jeder, der Lust hat, kann sich melden und mitmachen. Unsere Jungen Naturwächter und deren Eltern haben bereits ihre Mitarbeit signalisiert", so Angela Schubert.