Viel Holz und ein guter Schluck

Bewerbung Erstes Wald- und Holzfest hat einiges zu bieten

Blockhausen/Dorfchemnitz. 

Blockhausen/Dorfchemnitz. Das Walderlebniszentrum Blockhausen zwischen Mulda und Dorfchemnitz ist regelmäßig ein Ort, an dem auch mal richtig die Post abgehen kann. In diesem September kommt eine neue Veranstaltung hinzu, die das Zeug dazu haben dürfte, Jahr für Jahr unzählige Besucher anzulocken, ähnlich wie der Husky-Cup zu Pfingsten.

Kräuterhexen, Pilzkundler und Holzhandwerker sind gefragt

Dabei handelt es sich um das erste Wald- & Holzfest am 7. und 8. September. Der Name verrät es bereits, dass es dabei sehr naturnah zugehen soll. "Es werden Pilzkundler vor Ort sein, ebenso Kräuterhexen und es wird die neueste Forsttechnik gezeigt", zählt Michael Martin, Sohn des Sauensägers und "Erfinders" von Blockhausen Andreas Martin, auf. "Außerdem sind Holzhandwerker aus Nah und Fern aufgerufen, zu uns zu kommen, um ihre Kunst und ihr Handwerk zu präsentieren."

Erste Miss Blockhausen gesucht

Außerdem wird es Motorsägenwettbewerbe geben, an denen teilnehmen kann, wer solch ein Gerät mitbringt. Nicht zu vergessen die große Falknershow, die am Sonntag zu erleben ist. Doch dürften noch zwei Programmpunkte besonders interessant werden. Denn am Samstag, dem 7. September, wird die erste Miss Blockhausen gekürt. "Wer daran teilnehmen möchte, kann sich mit persönlichen Angaben, einem Foto und der Antwort auf die Frage, warum man dafür die Beste sei unter blockhausen-entertainment@gmx.de melden", so Michael Martin.

Jury wählt besten Waldfruchtlikör

Derweil sucht sein Vater Andreas Teilnehmer für eine Verkostung am 8. September. "Wer zu Hause seinen eigenen Waldfruchtlikör herstellt, der kann an dem Tag zwei Flaschen davon mitbringen", so der Sauensäger. "Eine davon sollte bis 11 Uhr bei der Jury abgegeben werden." Um 13 Uhr gibt es die öffentliche Verkostung, bei der Fachleute und Laien Geschmack, Farbe und Aufmachung bewerten. Mehr ist unter blockhausen@aol.com zu erfahren.