Viertklässler gewinnen Exkursion

Preis Lunzenauer brachte seiner Klasse Glück

viertklaessler-gewinnen-exkursion
Finn Luca Helm (vorn) Gewinner vom Naturparkquiz, erhielt für seine Klasse eine Exkursion. Sigrid Ullmann, Landrat Matthias Damm, Sparkassenchef Hans-Ferdinand Schramm, Bürgermeister Ronny Hofmann und Saskia Petersen (v.l.) freuen sich darüber. Foto: Andrea Funke

Lunzenau. Das richtige Lösungswort "Früchtekorb" beim Naturparkquiz bescherte den Mädchen und Jungen der 4. Klasse der Grundschule "An den Linden" eine Klassenexkursion in die Jugendherberge Raummühle in Grumbach/Jöhstadt. Sigrid Ullmann von der Geschäftsführung des Naturpark Erzgebirge/Vogtland überbrachte den Preis. Es hatten aus dem Gebiet des Naturparks aus 55 Schulen 65 Klassen teilgenommen. Aus den 720 Schülerkarten wurde jeweils ein Gewinner aus jedem Landkreis ermittelt.

Erlebnisreiche Tage im Erzgebirge warten auf die Klasse

"In Mittelsachsen brachte der Lunzenauer Finn Luca Helm seiner Klasse Glück", berichtete Sigrid Ullmann. Das Quiz wird seit 2000 veranstaltet. Dabei sitzen die drei Landkreise Mittelsachsen, Vogtland und Erzgebirge gemeinsam mit der Sparkasse in einem Boot und steuern die Finanzen bei. Auf die Klasse warten zwei erlebnisreiche Tage im Erzgebirge. Direkt vor der Schule werden die Kinder mit dem Bus abgeholt und nach Grumbach gebracht. Dort dreht sich dann alles ums Thema "Leckeres aus dem Wald". Natürlich kommt das Toben im Wald dabei auch nicht zu kurz. "Wir haben uns im Sachkundeunterricht mit dem Quiz beschäftigt. Es waren auch ziemlich schwierige Fragen dabei. Mit einem Sieg haben wir nicht gerechnet", sagte Klassenleiterin Saskia Petersen.

Naturthemen wie Wald, Teich, Tiere oder Wiese sind große Themen in diesem Schuljahr, daher fügte sich das Naturparkquiz gut in den Unterricht ein. Die Urkunde, verziert mit einem Früchtekorb, schmückt nun das Klassenzimmer und erinnert die Schüler an ihre Ausfahrt im nächsten Jahr. Gleichfalls konnten Zeichnungen und Collagen zum Lösungswort eingesandt werden, daher stammt der Früchtekorb, der nun auf der Urkunde zu sehen ist.