"Villa Kunterbunt" hat den besten Kräutergarten

gesunde Ernährung Kinderarche-Kita erhält Preis - Hochbeet im Garten geplant

villa-kunterbunt-hat-den-besten-kraeutergarten
Den Kindern der Villa Kunterbunt bereitet die Verarbeitung der selbstangebauten Kräuter sichtlich Freude. Foto: Stefanie Horn

Freiberg. Gesunde Ernährung ist in der "Villa Kunterbunt" in Freiberg mehr als nur ein schönes Wort. So bereiten die Kinder und Erzieher Frühstück und Vesper selbst zu, nutzen rege die Kinderküchen im Haus, hegen und pflegen eine Kräuterspirale im Garten und nutzen die Kräuter für leckere Aufstriche, backen regelmäßig und bereiten auch Obstsalate zu.

Gemeinsam Kochen gehört dazu

"Gesunde Ernährung ist für uns ein ganz wichtiger Baustein unseres pädagogischen Konzeptes", fasst Einrichtungsleiterin Regine Bluth zusammen. Davon konnte die Kinderarche-Kita jetzt auch den Essensanbieter La Ola Frischeküche Freiberg überzeugen. Dieser beliefert die Einrichtung mit vollwertigen und frischen Mittagessen und hatte im Frühjahr zur Aktion "La Ola Frischeküche Freiberg sucht die besten Kräutergärtner" aufgerufen.

Das Preisgeld wird gleich wieder investiert

Dabei stellte der Essenanbieter den Einrichtungen Pflanzgefäße, Erde und Kräutersaat zur Verfügung und war ganz gespannt, welche kreativen Einsendungen an die La Ola Frischeküche zurückkommen. Mit einer tollen Gestaltung der Kräuterbeete und der Herstellung von eigenen Gerichten rund um die geernteten Kräuter überzeugte die "Villa Kunterbunt" bei diesem Wettbewerb, belegte den 1. Platz und hat damit einen Preis in Höhe von 100 Euro gewonnen.

Das Preisgeld soll im Garten "angelegt" werden. "Wir möchten gern in unserem Außengelände ein Hochbeet haben, für das die Kinder verantwortlich sind", sagt Regine Bluth. "Hier können die Kinder einmal mehr erleben, wie lecker gesunde Ernährung ist, und wie viel Mühe es macht, ehe das Essen auf dem Tisch steht."