Voliere kommt an alten Standort

Bau Kosten betragen 56.000 Euro

Für den Neubau einer Vogelvoliere im Grünfelder Park gibt es Fördermittel für die Beseitigung von Hochwasserschäden. Der Zuwendungsbescheid ist vor wenigen Tagen im Rathaus in Waldenburg eingetroffen. Die Kosten belaufen sich auf rund 56.000 Euro. "Wir kümmern uns nun um die Vorbereitung von Ausschreibung und Auftragsvergabe", sagt Bürgermeister Bernd Pohlers (Freie Wähler). Er hofft, dass im Januar 2016 die ersten Verträge mit den Handwerkern unterschrieben werden können. Die Fertigstellung ist bis Mitte des kommenden Jahres geplant.

Die Vogelvoliere wurde im Juni 2013 durch einen Baum, der nach den Überschwemmungen umgestürzt war, zerstört. "Wir sind froh, dass die Vogelvoliere wieder im Grünfelder Park gebaut werden darf", sagt Pohlers. Der Standort sei durch die Nähe zum Spielplatz, wo sich stets viele Familien mit Kindern aufhalten, optimal.

Die Pläne für den Neubau sehen vor, dass die Voliere in einer Breite von rund acht Metern errichtet werden soll. Vorn befindet sich eine halbrunde Öffnung, damit die Besucher einen Blick auf die exotischen Vögel werfen können. Der hintere Bereich soll sich beheizen lassen und Rückzugsmöglichkeiten für die Tiere bieten. Bis zur Fertigstellung sind die rund 25 Sittiche und Papageien, die normalerweise in der Vogelvoliere wohnen, vorübergehend im alten Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr untergebracht.