Volksfeststimmung beim Rad-Cup

Radsport Premiere für das Einheimischen-Rennen Großwaltersdorf

volksfeststimmung-beim-rad-cup
Das Hauptrennen der Männer gewann der Leipziger Patrick Reißig. Foto: Knut Berger

Großwaltersdorf. Rund 300 Aktive sind am Sonntag bei der 45. Auflage des Großwaltersdorfer Radrennens in den einzelnen Klassen an den Start gegangen. Das Hauptrennen der Männer gewann der 23-jährige Patrick Reißig aus Leipzig, bei den Frauen stand Beate Zanner aus Gera auf dem Podest ganz oben. Große Freude löste bei den Veranstaltern (Gemeinde Eppendorf und RSV Chemnitz) der Fakt aus, dass die Rennen der Nachwuchsklassen außergewöhnlich gut besetzt waren.

Einen Höhepunkt stellte das erstmals ausgetragene "Einheimischen-Rennen" dar, in dem nur Einwohner von Eppendorf und den Ortsteilen Großwaltersdorf und Kleinhartmannsdorf starten durften. Die Konkurrenz gewann Jürgen Forberger aus Großwaltersdorf. Ortsvorsteher Andreas Strelow aus Großwaltersdorf wurde unmittelbar vor Eppendorfs Bürgermeister Axel Röthling (SPD) Siebter. "Es standen sehr viele Zuschauer an der Strecke und im Start- und Zielbereich. Es herrschte beste Stimmung" , sagte das Gemeindeoberhaupt.