Volkshaus bekommt Frischekur

Sanierung Fördermittelantrag befindet sich in Vorbereitung

Die Verantwortlichen im Neuen Rathaus in Meerane bemühen sich um Fördermittel für das Volkshaus. Die Stadträte haben in der vergangenen Woche einstimmig beschlossen, dass Fördermittel aus einem Programm des Bundes für die Sanierung von kommunalen Sport-, Jugend- und Kultureinrichtungen zu beantragen. Die entsprechenden Unterlagen sollen nun zusammengestellt werden.

Das Volkshaus, was sich an der Friedhofstraße befindet, kann mittlerweile auf eine fast 90-jährige Geschichte zurückblicken. Der Komplex wurde zwischen 1927 und 1929 errichtet. In der Folgezeit gab es zahlreiche Umbaumaßnahmen und Nutzungsänderungen. Das Gesamtbauwerk steht auf Grund seiner stadtgeschichtlichen und stadtbildprägenden Bedeutung unter Denkmalschutz.

Die Stadt plant nun, dass Turnhalle und Nebenräume zu einer multifunktionalen Veranstaltungshalle umgewandelt werden sollen. Hier soll eine Fläche von 610 Quadratmetern zur Verfügung stehen. Dabei entsteht Platz für vielfältige Bildungs-, Sport- und Kunstaktivitäten. Von der Investition soll auch der Jugendclub "Beverly Hill's", der sich bereits im Volkshaus befindet, profitieren. Das Gebäude kann dabei nur mit einer Komplett-Sanierung, bei welcher aus alle haustechnischen Anlagen auf Vordermann gebracht werden, gerettet werden. Die Instandsetzung der äußeren Hülle soll dabei am historischen Erscheinungsbild ausgerichtet werden, teilt die Stadt auf ihrer Homepage mit. Die Entscheidung, welche Städte und Gemeinden in den Genuss einer Finanzspritze für unter Denkmalschutz stehende Objekte kommen, fällt wahrscheinlich im nächsten Jahr.