Volkssportwettbewerb in Oederan erlebt kleines Jubiläum

Veranstaltung Lauftag findet am 1. Mai zum 15. Mal statt

volkssportwettbewerb-in-oederan-erlebt-kleines-jubilaeum
Jörg Kunze, Chef der TSG Oederan (r.) sowie TSG- Leichtathletikchef Sven Hähner freuen sich auf die 15. Auflage des Oederaner Lauftages. Foto: Knut Berger

Oederan. Auf den Wegen des Oederaner Stadtwaldes ist am 1. Mai mit einem erhöhten Sportleraufkommen zu rechnen. Denn dann triff sich ab 10 Uhr Jung und Alt am "Klein-Erzgebirge" zum Oederaner Lauftag.

Streckenführung teilweise geändert

"Wir begehen in diesem Jahr ein kleines Jubiläum, denn unser Volkssportwettbewerb erlebt die 15. Auflage", freuen sich Cheforganisator Mathias Möbius und der Vorsitzende der gastgebenden TSG Oederan, Jörg Kunze. Sie können sich auf zahlreiche ehrenamtlichen Helfer aus den Reihen der TSG verlassen. "Natürlich wissen meine Mitstreiter grundsätzlich, was sie zu tun haben. Aber es gibt 2018 auch ein paar kleine Änderungen.

So mussten wir wegen der Sturmschäden im Stadtwald die Streckenführung auf den langen Distanzen geringfügig ändern", sagte Möbius. Diese Aufgabe übernahm mit Sven Hähner der Leichtathletik- Abteilungschef der TSG. "Das betrifft die Streckenverläufe über 2, 5 und 10 Kilometer. Aber auch das haben wir hinbekommen", sagte Hähner.